Fördermittel

 

Home
Nach oben

 

 

 

Fördermittel

Für die Erhöhung der Energieeffizienz und der Reduzierung des CO2-Emission von neuen und bestehenden Gebäuden werden staatliche Fördermittel in Form von zinsgünstigen Darlehen und Zuschüssen zur Verfügung gestellt.

Vergeben werden diese Mittel durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

Dabei müssen Mindestforderungen, z.B. definiert im CO2-Gebäudesanierungsprogramm der KfW, an die Qualität der energetischen Maßnahmen eingehalten werden. Näheres siehe: www.kfw.de

Für die Modernisierung der Heizungsanlage, vor allem im Zusammenhang mit dem Einsatz einer  Solarthermieanlage, werden häufig vom BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) ebenfalls Fördergelder zur Verfügung gestellt. (www.bafa.de)

In der Regel sind die Fördermittel auf der Grundlage des EnEV-Nachweises bei der Hausbank vor Beginn der Modernisierungsmaßnahme bzw. Baubeginn zu beantragen. Siehe auch EnEV-Nachweis

Im Zuge einer "vor-Ort"-Energieberatung kann ich Ihnen die Möglichkeiten und Voraussetzungen aufzeigen, Fördermittel in Anspruch zu nehmen.


 

Glossar

Blockheizkraftwerk

Brennwerttechnik

Brennwertkessel

Brennstoffzelle

Dämmwirkung

elektrischer Strom

Energie

Energiebilanz beim Kochen

Energiebilanz WP

Energieträger

Energieträgerpreise

Energieverbrauch

EnEV

Gebäudehülle

Heizwert

Holzvergaser

Pelletheizung

Stückholzheizung

Solarthermie

Wirkungsgrad

Niedertemperatur

Nutzungsgrad

Jahresnutzungsgrad

Wärmeverluste

Wärmepumpen-WP

WP-Energiebilanz

WP-Funktion

WP-Leistungszahl

WP-Jahresarbeitszahl

WP-Typen

WP-Vergleich

 

Home ] Nach oben ]

Senden Sie ein E-Mail mit Anfragen oder Kommentaren an: info@Energieberatung-Reps.de 
Copyright © 2009 Unabhängige Energieberatung Dr. Eugen Reps
Stand: 17.05.2014